Thomas Lieven

Biografie

Thomas spielt seit seinem 13. Lebensjahr Schlagzeug, hatte aber schon vorher als junger Posaunist durch verschiedene Preise bei Jugend jazzt und Jugend musiziert auf sich aufmerksam gemacht. Als Drummer begann seine musikalische Karriere mit 16, als er Preisträger bei Jugend Jazzt wurde und gleichzeitig mit seiner Band Kinder schöner Väter diverse Nachwuchsband Wettbewerbe gewann. Dadurch kam es damals zu einigen Auslandstouren, beispielsweise nach Frankreich, Ungarn, Spanien und in die Schweiz.

Von 1995 bis 2002 studierte er Schlagzeug (Fachrichtung Jazz IP und Hochschulklasse) an der Hochschule für Musik in Köln. Parallel zum Studium tourte er mit diversen Bands aus dem Jazzund Popbereich. Seit 2004 ist er Schlagzeuger und Percussionist bei der BigBand der Bundeswehr und seit 2009 selbst Dozent für Drum Set an der Robert-Schumann Hochschule für Musik in Düsseldorf.

Die Liste der Künstler, mit denen Thomas bis heute gearbeitet hat, ist beeindruckend. Im Bereich Rock & Pop sind das unter anderem Sweetbox (Asientour 2002), Brings (2003), Neuser (1999-2001), Rolf Stahlhofen (2007), die Dennis Hormes Blues Band, Philippe, Martin Engelien Go Music, die Blues Brothers Revival Band, Triple Sec & Friends (Acoustic Cover), Lucy (No Angels), Pepe Lienhard, Stefan Raab, Kid Rock, Ich und Ich und Albert Hammond. Im Bereich Jazz spielte er mit Jiggs Whigham, Jocelyn B. Smith, dem Ymusic Trio, Art de Fact feat. Raymond Federmann (Literatur & Jazz), Alex Gunia, Victoria Tolstoy, der Aachen Big Band, der Diners Club Band und den Funk Supporters (Funky Boogaloo Style). Bei der Bigband der Bundeswehr ist er besonders für seine virtuosen Soli und seine ausgefeilten Beats bekannt. Auch als Dozent hat Thomas durch die Betreuung von diversen Workshops für Jugend- und Amateurbigbands bereits ausgiebig Erfahrung gesammelt.

Biografie

Thomas spielt seit seinem 13. Lebensjahr Schlagzeug, hatte aber schon vorher als junger Posaunist durch verschiedene Preise bei Jugend jazzt und Jugend musiziert auf sich aufmerksam gemacht. Als Drummer begann seine musikalische Karriere mit 16, als er Preisträger bei Jugend Jazzt wurde und gleichzeitig mit seiner Band Kinder schöner Väter diverse Nachwuchsband Wettbewerbe gewann. Dadurch kam es damals zu einigen Auslandstouren, beispielsweise nach Frankreich, Ungarn, Spanien und in die Schweiz.

Von 1995 bis 2002 studierte er Schlagzeug (Fachrichtung Jazz IP und Hochschulklasse) an der Hochschule für Musik in Köln. Parallel zum Studium tourte er mit diversen Bands aus dem Jazzund Popbereich. Seit 2004 ist er Schlagzeuger und Percussionist bei der BigBand der Bundeswehr und seit 2009 selbst Dozent für Drum Set an der Robert-Schumann Hochschule für Musik in Düsseldorf.

Die Liste der Künstler, mit denen Thomas bis heute gearbeitet hat, ist beeindruckend. Im Bereich Rock & Pop sind das unter anderem Sweetbox (Asientour 2002), Brings (2003), Neuser (1999-2001), Rolf Stahlhofen (2007), die Dennis Hormes Blues Band, Philippe, Martin Engelien Go Music, die Blues Brothers Revival Band, Triple Sec & Friends (Acoustic Cover), Lucy (No Angels), Pepe Lienhard, Stefan Raab, Kid Rock, Ich und Ich und Albert Hammond. Im Bereich Jazz spielte er mit Jiggs Whigham, Jocelyn B. Smith, dem Ymusic Trio, Art de Fact feat. Raymond Federmann (Literatur & Jazz), Alex Gunia, Victoria Tolstoy, der Aachen Big Band, der Diners Club Band und den Funk Supporters (Funky Boogaloo Style). Bei der Bigband der Bundeswehr ist er besonders für seine virtuosen Soli und seine ausgefeilten Beats bekannt. Auch als Dozent hat Thomas durch die Betreuung von diversen Workshops für Jugend- und Amateurbigbands bereits ausgiebig Erfahrung gesammelt.

Band

Big Band der Bundeswehr / Philippe